Minor Update und Major Update

Für Tem­pla­tes, Plug­ins und ande­re Soft­ware gibt es regel­mä­ßig Updates, dabei spielt es kei­ne Rol­le ob die Soft­ware ein kom­plet­tes Sys­tem bereit­stellt oder im Fall eines Plug­ins nur eine zusätz­li­che Funk­ti­on.

Je nach Umfang der Anpas­sung an der Soft­ware stel­len Ent­wick­ler minor Updates für klei­ne­re Anpas­sun­gen oder major Updates für grö­ße­re Ände­run­gen zur Ver­fü­gung. Wel­ches Update vor­liegt erken­nen Sie anhand der Ver­si­ons­num­mer. Meist besteht eine Ver­si­ons­num­mer aus 3–4 Ele­men­ten.

  • Haupt­ver­si­ons­num­mer (eng­lisch: major release)
  • Neben­ver­si­ons­num­mer (eng­lisch: minor release)
  • Revi­si­ons­num­mer (eng­lisch: patch level)
  • Build­num­mer (eng­lisch: build num­ber)

Ein Update auf eine neue Minor Ver­si­on ändert dabei immer weni­ger als ein Update auf eine neue Major Ver­si­on. Bei einem Update auf eine neue Major Ver­si­on kann es sogar sein, dass hän­disch ein­ge­grif­fen wer­den muss, um Daten auf die neue Ver­si­on anzu­pas­sen.

Jedes Update bringt damit häu­fig auch neue Fea­tures mit sich oder kor­ri­giert Sicher­heits­lü­cken, wenn ein Fea­ture ein­mal nicht das tut was es soll.

Inner­halb unse­res Update Ser­vices wer­den alle Updates, die in den Minor Relea­ses lie­gen über­nom­men. Für Major Release Updates rufen Sie bit­te unse­ren Sup­port an oder schrei­ben Sie uns eine E-Mail.

Minor Update und Major Update
Bewer­ten Sie die­sen Arti­kel

Andreas Nitsche

Andreas Nitsche

Andreas Nitsche ist Gründer und Inhaber von sixhop.net, dem starken Partner für Hosting und Pflege von Webplattformen. Der leidenschaftliche Webservice-Spezialist und sein Team stehen für zuverlässigen Service in den Bereichen Webhosting, Webentwicklung, Weboptimierung sowie Datensicherheit.
Andreas Nitsche

Letz­te Arti­kel von Andreas Nitsche (Alle anzei­gen)

    Schreibe einen Kommentar