Web­seiten für Macher!

Sie wün­schen sich einen pro­fes­sio­nel­len Inter­net­auf­tritt, der ein­fach läuft?

Kom­men Sie zu uns! Wir sind Ihr Part­ner für Ihren gesam­ten Inter­net­auf­tritt, vom Hosting über die Erstel­lung Ihrer Web­site bis hin zur Web­sei­ten­pfle­ge und Suchmaschinen­optimierung. Bei uns bekom­men Sie genau die Leis­tun­gen und Ser­vices, die Ihr Unter­neh­men braucht.

Und das Bes­te: Wir über­neh­men die Ver­ant­wor­tung dafür, dass Ihr Inter­net­auf­tritt sicher und zuver­läs­sig online ist!

 

Infor­mie­ren Sie sich jetzt über unser Ange­bot – oder rufen Sie ein­fach an!

Icon sixhop.net Webhosting

SSD Web­hos­ting

schnell

sicher

auch für Ihr CMS

Icon sixhop.net Serverhosting

SSD Ser­ver­hos­ting

schnell

fle­xi­bel

mana­ged und über­wacht

Icon sixhop.net Serverhosting

Web­seite erstel­len las­sen

indi­vi­du­ell

moder­ner tech­ni­scher Gold­stan­dard

kon­ver­si­o­nop­ti­miert

Icon sixhop.net Serverhosting

Web­sei­ten­pfle­ge

Back­ups & regel­mä­ßi­ge Updates

Performance­optimierung

Suchmaschinen­optimierung

Jetzt kos­ten­lo­sen Bera­tungs­ter­min ver­ein­ba­ren

Unse­re Phi­lo­so­phie

Wir glau­ben, dass ein Geschäft nur dann ein gutes Geschäft ist, wenn bei­de Sei­ten davon einen Mehr­wert haben.

Das mag abge­dro­schen klin­gen, bewahr­hei­tet sich aber in unse­rer Erfah­rung immer wie­der. Wir sind nicht die Bil­ligs­ten und wir fin­den Geiz nicht geil, aber wir machen pro­fes­sio­nel­le, ehr­li­che Arbeit zu fai­ren Prei­sen. Und jedes­mal, wenn wir wie­der eine Web­seite über­neh­men, die „total güns­tig“ erstellt wur­de, wer­den wir in unse­rer Ein­stel­lung bestä­tigt!

Das Team

Potraitfoto von Andreas Nitsche

Andreas (Andi) Nitsche

Chef, Pro­blem­lö­ser und Mäd­chen für alles

Andreas Nitsche ist Grün­der und Inha­ber von sixhop.net, der Inter­net­agen­tur für Ihren Web­auf­tritt. Mit der Erfah­rung aus gro­ßen Pro­jek­ten bei welt­weit agie­ren­den Auto­mo­bil­kon­zer­nen und einem der größ­ten Fern­seh­sen­der Deutsch­lands bringt er das nöti­ge Know­How mit, um Web­seiten nicht nur online zu stel­len, son­dern die per­fek­te tech­ni­sche Grund­la­ge für Ihre Web­seite zu schaf­fen.

Portraitfoto von Laura Haller

Lau­ra Hal­ler

Erstellt Web­seiten mit Herz und Lei­den­schaft

Lau­ra Hal­ler ist DIE Word­Press Spe­zia­lis­tin bei sixhop.net, die auch schon mal die eine oder ande­re Spe­zi­al­lö­sung für unse­re Kun­den pro­gram­miert. Ganz neben­bei schreibt sie gera­de Ihre Bache­lor-Arbeit in Medi­en­in­for­ma­tik an der LMU Mün­chen.

Potraitfoto von Juliane de Vries

Julia­ne (Juli) de Vries

Egal wo sich die Lösung ver­steckt, sie fin­det sie.

Dr. Julia­ne de Vries ist nach einer Kar­rie­re an der Uni bei sixhop.net ein­ge­stie­gen. Sie küm­mert sich vor­wie­gend um die Con­tent Manage­ment Sys­te­me Word­Press, Joom­la! und Shop­ware, Copy­wri­ting, Visu­als, Work­shops, betreut Kun­den und sorgt gene­rell dafür, dass alles läuft.

Logo der Plattform "Xing" mit link zum Xing Profil

Logo der Plattform "Xing" mit link zum Xing Profil

Logo der Plattform "Xing" mit link zum Xing Profil

Digi­ta­le Wei­ten in unse­rer klei­nen Welt

Inter­view mit Andreas Nitsche, dem Grün­der und Inha­ber von sixhop.net

Das Inter­net und die damit ver­bun­de­nen Anwen­dungs­mög­lich­kei­ten sind aus unse­rem All­tag kaum mehr weg­zu­den­ken. In der Geschäfts­welt sind eine eige­ne Web­seite, ein Auf­tritt auf einer der vie­len Soci­al-Media-Sei­ten oder die Nut­zung ande­rer inter­net­ba­sier­ter Ser­vice­an­ge­bo­te mitt­ler­wei­le weit ver­brei­tet. Auch im pri­va­ten Bereich nut­zen vie­le Men­schen die­se Mög­lich­kei­ten. Die Hard­ware ist erschwing­lich und sehr leis­tungs­fä­hig, eine schier unüber­schau­ba­re Anzahl an Soft­ware-Appli­ka­tio­nen unter­stützt schnel­le Kom­mu­ni­ka­ti­on und Ver­net­zung fast über­all auf der Welt. Doch mit den Mög­lich­kei­ten wächst auch die Kom­ple­xi­tät der digi­ta­len Sys­te­me.

sixhop.net hat sich der Unter­stüt­zung pro­fes­sio­nel­ler und pri­va­ter Inter­net­nut­zer ver­schrie­ben und betreut Kun­den in den Berei­chen Webseiten­erstellung, Admi­nis­tra­ti­on, Opti­mie­rung und Ent­wick­lung. Andreas Nitsche, Grün­der und Inha­ber von sixhop.net, spricht über sei­ne Fir­ma und ver­rät, wel­che Trends im Bereich Inter­net für ihn beson­ders wich­tig sind.

Portraitfoto von Andreas Nitsche

Herr Nitsche, wel­che Leis­tun­gen bie­tet sixhop.net an?

Wir bie­ten unse­ren Kun­den ein brei­tes Spek­trum an Leis­tun­gen an:

Die System­administration unse­rer Web­hos­ting-, E-Mail- und Online-Spei­cher­platt­for­men umfasst die Betreu­ung von Hard­ware und Betriebs­sys­tem. Wir pfle­gen nicht nur unse­re eige­nen Sys­te­me, son­dern betreu­en auch Ser­ver­platt­for­men für unse­re Kun­den, die Ihre Web­seiten, Online-Shops und Intra­net-Sys­te­me auf unse­rer Platt­form betrei­ben.

Außer­dem füh­ren wir für bestehen­de Sys­te­me Per­for­mance­op­ti­mie­run­gen durch, denn nie­mand möch­te auf lang­sa­men Web­seiten sur­fen und sekun­den­lang auf den Sei­ten­auf­bau war­ten. Vor allem nicht in Zei­ten, in denen wir unter­wegs mit dem Smart­pho­ne oder zu Hau­se gemüt­lich mit dem Tablet auf der Couch sur­fen.

Ein wei­te­rer Bau­stein unse­res Leis­tungs­pa­kets ist die Kon­zep­ti­on und Umset­zung von neu­en Web­seiten.

Schließ­lich sind wir auch im Bereich SEO (Suchmaschinen­optimierung) aktiv. Nur Sei­ten, die gefun­den und auf­ge­ru­fen wer­den, kön­nen neue Kun­den gewin­nen und damit Umsät­ze gene­rie­ren.

Herr Nitsche, wel­che Leis­tun­gen bie­tet sixhop.net an?

Wir bie­ten unse­ren Kun­den ein brei­tes Spek­trum an Leis­tun­gen an:

Die System­administration unse­rer Web­hos­ting-, E-Mail- und Online-Spei­cher­platt­for­men umfasst die Betreu­ung von Hard­ware und Betriebs­sys­tem. Wir pfle­gen nicht nur unse­re eige­nen Sys­te­me, son­dern betreu­en auch Ser­ver­platt­for­men für unse­re Kun­den, die Ihre Web­seiten, Online-Shops und Intra­net-Sys­te­me auf unse­rer Platt­form betrei­ben.

Außer­dem füh­ren wir für bestehen­de Sys­te­me Per­for­mance­op­ti­mie­run­gen durch, denn nie­mand möch­te auf lang­sa­men Web­seiten sur­fen und sekun­den­lang auf den Sei­ten­auf­bau war­ten. Vor allem nicht in Zei­ten, in denen wir unter­wegs mit dem Smart­pho­ne oder zu Hau­se gemüt­lich mit dem Tablet auf der Couch sur­fen.

Ein wei­te­rer Bau­stein unse­res Leis­tungs­pa­kets ist die Kon­zep­ti­on und Umset­zung von neu­en Web­seiten.

Schließ­lich sind wir auch im Bereich SEO (Suchmaschinen­optimierung) aktiv. Nur Sei­ten, die gefun­den und auf­ge­ru­fen wer­den, kön­nen neue Kun­den gewin­nen und damit Umsät­ze gene­rie­ren.

Wir betreu­en neben mit­tel­stän­di­schen Unter­neh­men mit gro­ßem Inter­net­por­tal und eige­nem Web­shop auch Ver­ei­ne und Pri­vat­kun­den, die einen Blog oder eine Web­seite betrei­ben. Jeder, der ger­ne einen siche­ren und wirk­sa­men Inter­net­auf­tritt haben möch­te, kann sich an uns wen­den.

sixhop.net bie­tet einen ech­ten All­round-Service. Wir ver­sor­gen jeden unse­rer Auf­trag­ge­ber opti­mal und sor­gen mit Rat und Tat dafür, dass die genutz­ten Anwen­dun­gen rei­bungs­los funk­tio­nie­ren.

An wen rich­tet sich Ihr Ange­bot?

An wen rich­tet sich Ihr Ange­bot?

Wir betreu­en neben mit­tel­stän­di­schen Unter­neh­men mit gro­ßem Inter­net­por­tal und eige­nem Web­shop auch Ver­ei­ne und Pri­vat­kun­den, die einen Blog oder eine Web­seite betrei­ben. Jeder, der ger­ne einen siche­ren und wirk­sa­men Inter­net­auf­tritt haben möch­te, kann sich an uns wen­den.

sixhop.net bie­tet einen ech­ten All­round-Service. Wir ver­sor­gen jeden unse­rer Auf­trag­ge­ber opti­mal und sor­gen mit Rat und Tat dafür, dass die genutz­ten Anwen­dun­gen rei­bungs­los funk­tio­nie­ren.

Wie sind Sie eigent­lich auf den Namen Ihrer Fir­ma gekom­men?

Aus­lö­ser war das Klei­ne-Welt-Phä­no­men, das besagt, dass jeder Mensch über ein paar weni­ge Bekann­te mit jedem ande­ren ver­bun­den ist, meist über etwa sechs Ecken. Und das bei einer Welt­be­völ­ke­rung von mitt­ler­wei­le mehr als 7,4 Mil­li­ar­den Men­schen! Die­se Hypo­the­se haben ame­ri­ka­ni­sche Sozio­lo­gen mit einem Ver­such über­prüft, bei dem aus­ge­wähl­te Per­so­nen Pake­te über Bekann­te wei­ter­ge­ben und so zu einem ihnen unbe­kann­ten Emp­fän­ger brin­gen soll­ten.

Nach nur sechs Zwi­schen­sta­tio­nen, also in „six hops“, haben die­se Sen­dun­gen tat­säch­lich ihre Ziel­adres­se erreicht. Auch heut­zu­ta­ge in unse­rem digi­ta­li­sier­ten Umfeld gilt das noch. Dass unse­re Welt letzt­lich doch so klein ist und alle Men­schen unter­ein­an­der in Ver­bin­dung ste­hen, fin­de ich unge­mein span­nend.

In Anleh­nung dar­an habe ich mei­ne Fir­ma benannt. Denn vor allem das per­sön­li­che Netz­werk macht uns stark und gibt uns Halt.

Wie sind Sie eigent­lich auf den Namen Ihrer Fir­ma gekom­men?

Aus­lö­ser war das Klei­ne-Welt-Phä­no­men, das besagt, dass jeder Mensch über ein paar weni­ge Bekann­te mit jedem ande­ren ver­bun­den ist, meist über etwa sechs Ecken. Und das bei einer Welt­be­völ­ke­rung von mitt­ler­wei­le mehr als 7,4 Mil­li­ar­den Men­schen! Die­se Hypo­the­se haben ame­ri­ka­ni­sche Sozio­lo­gen mit einem Ver­such über­prüft, bei dem aus­ge­wähl­te Per­so­nen Pake­te über Bekann­te wei­ter­ge­ben und so zu einem ihnen unbe­kann­ten Emp­fän­ger brin­gen soll­ten.

Nach nur sechs Zwi­schen­sta­tio­nen, also in „six hops“, haben die­se Sen­dun­gen tat­säch­lich ihre Ziel­adres­se erreicht. Auch heut­zu­ta­ge in unse­rem digi­ta­li­sier­ten Umfeld gilt das noch. Dass unse­re Welt letzt­lich doch so klein ist und alle Men­schen unter­ein­an­der in Ver­bin­dung ste­hen, fin­de ich unge­mein span­nend.

In Anleh­nung dar­an habe ich mei­ne Fir­ma benannt. Denn vor allem das per­sön­li­che Netz­werk macht uns stark und gibt uns Halt.

Mir ist die per­sön­li­che Betreu­ung mei­ner Kun­den wich­tig und dass die Poten­zia­le Ihrer Web­seiten und Web­shops best­mög­lich aus­ge­schöpft wer­den. Als klei­nes Unter­neh­men kön­nen wir schnell und fle­xi­bel reagie­ren, es gibt kei­ne kom­pli­zier­ten Pro­zes­se oder Stan­dard­re­ak­tio­nen. Die von uns betreu­ten Sys­te­me, Ser­ver und Sei­ten hal­ten wir stets auf dem aktu­el­len Stand, damit sie sicher und sta­bil lau­fen. Unse­re Kun­den kön­nen sich auf uns ver­las­sen.

Wir ori­en­tie­ren uns bei unse­rer Arbeit am soge­nann­ten Robust­heits­grund­satz des Inter­net-Pio­niers Jona­than Pos­tel, der das Trans­mis­si­on Con­trol Pro­to­col (TCP) ent­wi­ckelt hat. Er sag­te: „Sei streng bei dem, was du tust, und offen bei dem, was du von ande­ren akzep­tierst.“ Das bedeu­tet für mich: Höchs­te Ansprü­che an die eige­ne Arbeit zu stel­len und mit Feh­lern kon­struk­tiv umzu­ge­hen.

Was kenn­zeich­net sixhop.net, gera­de im Ver­gleich mit gro­ßen Hosting-Pro­vi­dern?

Was kenn­zeich­net sixhop.net, gera­de im Ver­gleich mit gro­ßen Hosting-Pro­vi­dern?

Mir ist die per­sön­li­che Betreu­ung mei­ner Kun­den wich­tig und dass die Poten­zia­le Ihrer Web­seiten und Web­shops best­mög­lich aus­ge­schöpft wer­den. Als klei­nes Unter­neh­men kön­nen wir schnell und fle­xi­bel reagie­ren, es gibt kei­ne kom­pli­zier­ten Pro­zes­se oder Stan­dard­re­ak­tio­nen. Die von uns betreu­ten Sys­te­me, Ser­ver und Sei­ten hal­ten wir stets auf dem aktu­el­len Stand, damit sie sicher und sta­bil lau­fen. Unse­re Kun­den kön­nen sich auf uns ver­las­sen.

Wir ori­en­tie­ren uns bei unse­rer Arbeit am soge­nann­ten Robust­heits­grund­satz des Inter­net-Pio­niers Jona­than Pos­tel, der das Trans­mis­si­on Con­trol Pro­to­col (TCP) ent­wi­ckelt hat. Er sag­te: „Sei streng bei dem, was du tust, und offen bei dem, was du von ande­ren akzep­tierst.“ Das bedeu­tet für mich: Höchs­te Ansprü­che an die eige­ne Arbeit zu stel­len und mit Feh­lern kon­struk­tiv umzu­ge­hen.

Wie sind Sie eigent­lich zur Infor­ma­tik gekom­men? Was hat Sie in Ihrer bis­he­ri­gen Kar­rie­re am meis­ten beein­druckt und beein­flusst?

Ich habe an der Hoch­schu­le Worms Infor­ma­tik stu­diert und mit einem Diplom abge­schlos­sen. Das gro­ße The­men­spek­trum hat mich damals schon in der Theo­rie fas­zi­niert: von Netz­werk-Infra­struk­tur über Soft­ware-Pro­gram­mie­rung bis hin zu den unter­schied­li­chen Anwen­dun­gen in den Berei­chen Mobil und Inter­net. Es fiel mir schwer, mich da auf ein Spe­zi­al­ge­biet fest­zu­le­gen.

Als ich dann bei einem gro­ßen Unter­neh­men in Frank­furt gear­bei­tet habe, kam die ungleich span­nen­de­re Pra­xis dazu. Dort habe ich Ser­ver für Ver­ei­ne und Unter­neh­men betreut, unter ande­rem für den 1. FC Kai­sers­lau­tern und die Com­merz­bank. Ein Höhe­punkt war sicher der Auf­bau einer welt­wei­ten Platt­form für die Auto­mar­ke Opel von Gene­ral Motors, die in unglaub­lich kur­zer Zeit gesche­hen muss­te und für die dann ein 24-Stun­den-Bereit­schafts­dienst ein­ge­rich­tet wur­de. Da habe ich wirk­lich sehr viel gelernt und mit­ge­nom­men. Spä­ter bin ich nach Mün­chen umge­zo­gen, wo ich wei­ter­hin gro­ße Platt­for­men nam­haf­ter Unter­neh­men betreut habe, bis ich schließ­lich mit sixhop.net den Schritt in die Selbst­stän­dig­keit gemacht habe.

Wie sind Sie eigent­lich zur Infor­ma­tik gekom­men? Was hat Sie in Ihrer bis­he­ri­gen Kar­rie­re am meis­ten beein­druckt und beein­flusst?

Ich habe an der Hoch­schu­le Worms Infor­ma­tik stu­diert und mit einem Diplom abge­schlos­sen. Das gro­ße The­men­spek­trum hat mich damals schon in der Theo­rie fas­zi­niert: von Netz­werk-Infra­struk­tur über Soft­ware-Pro­gram­mie­rung bis hin zu den unter­schied­li­chen Anwen­dun­gen in den Berei­chen Mobil und Inter­net. Es fiel mir schwer, mich da auf ein Spe­zi­al­ge­biet fest­zu­le­gen.

Als ich dann bei einem gro­ßen Unter­neh­men in Frank­furt gear­bei­tet habe, kam die ungleich span­nen­de­re Pra­xis dazu. Dort habe ich Ser­ver für Ver­ei­ne und Unter­neh­men betreut, unter ande­rem für den 1. FC Kai­sers­lau­tern und die Com­merz­bank. Ein Höhe­punkt war sicher der Auf­bau einer welt­wei­ten Platt­form für die Auto­mar­ke Opel von Gene­ral Motors, die in unglaub­lich kur­zer Zeit gesche­hen muss­te und für die dann ein 24-Stun­den-Bereit­schafts­dienst ein­ge­rich­tet wur­de. Da habe ich wirk­lich sehr viel gelernt und mit­ge­nom­men. Spä­ter bin ich nach Mün­chen umge­zo­gen, wo ich wei­ter­hin gro­ße Platt­for­men nam­haf­ter Unter­neh­men betreut habe, bis ich schließ­lich mit sixhop.net den Schritt in die Selbst­stän­dig­keit gemacht habe.

Sicher­heit hat für mich obers­te Prio­ri­tät. Denn nur wenn mei­ne Kun­den wis­sen, dass ihren Daten nichts pas­siert, wer­den sie mir die Betreu­ung ihrer Web­seiten und/oder Ser­ver über­las­sen. Daher gehö­ren zum einen die Daten­si­che­rung und stän­di­ge Aktua­li­sie­rung zu mei­nen zen­tra­len Geschäfts­be­rei­chen. Zum ande­ren lege ich natür­lich gro­ßen Wert dar­auf, dass die Ser­ver, auf denen von mir betreu­te Web­seiten lau­fen, sicher sind. Ich arbei­te mit einem Rechen­zen­trum zusam­men, das sei­ne Infra­struk­tur an zwei Orten betreibt: Mit einem Haupt­stand­ort in Frank­furt und einem Back­up­stand­ort in Ams­ter­dam sind die Daten unse­rer Kun­den auf euro­päi­schem Boden sicher.

Wie sieht es mit dem The­ma Inter­net- und Daten-Sicher­heit aus, das ja immer wie­der zu Dis­kus­sio­nen und Unsi­cher­heit führt?

Wie sieht es mit dem The­ma Inter­net- und Daten-Sicher­heit aus, das ja immer wie­der zu Dis­kus­sio­nen und Unsi­cher­heit führt?

Sicher­heit hat für mich obers­te Prio­ri­tät. Denn nur wenn mei­ne Kun­den wis­sen, dass ihren Daten nichts pas­siert, wer­den sie mir die Betreu­ung ihrer Web­seiten und/oder Ser­ver über­las­sen. Daher gehö­ren zum einen die Daten­si­che­rung und stän­di­ge Aktua­li­sie­rung zu mei­nen zen­tra­len Geschäfts­be­rei­chen. Zum ande­ren lege ich natür­lich gro­ßen Wert dar­auf, dass die Ser­ver, auf denen von mir betreu­te Web­seiten lau­fen, sicher sind. Ich arbei­te mit einem Rechen­zen­trum zusam­men, das sei­ne Infra­struk­tur an zwei Orten betreibt: Mit einem Haupt­stand­ort in Frank­furt und einem Back­up­stand­ort in Ams­ter­dam sind die Daten unse­rer Kun­den auf euro­päi­schem Boden sicher.

Wie kön­nen Sie eine so brei­te Palet­te an Leis­tun­gen anbie­ten?

Mein Anlie­gen ist es nicht nur, Web­seiten ins Netz zu brin­gen. Ich möch­te sta­bi­le Platt­for­men anbie­ten, mit denen mei­ne Kun­den die Mög­lich­keit haben, ganz nach vor­ne zu kom­men. Auf dem Weg dort­hin unter­stüt­ze ich mei­ne Kun­den.

Gera­de in den Berei­chen SEO (Suchmaschinen­optimierung) und Web­design arbei­te ich mit zuver­läs­si­gen Part­nern zusam­men, die Exper­ten in ihrem jewei­li­gen Fach­ge­biet sind. Im Bereich Design und Gra­fik sind das Nina Mar­kert von ideo­form und Arthur Fuchs. Wenn es um Tex­te geht, unter­stützt mich Johan­na Trisch­ber­ger. Unse­re Koope­ra­ti­on ist erprobt. Wir sind gut auf­ein­an­der ein­ge­spielt und kön­nen so unse­re Kun­den rund­um opti­mal ver­sor­gen.

Zudem bin ich immer auf der Suche nach neu­en guten Part­nern.

Wie kön­nen Sie eine so brei­te Palet­te an Leis­tun­gen anbie­ten?

Mein Anlie­gen ist es nicht nur, Web­seiten ins Netz zu brin­gen. Ich möch­te sta­bi­le Platt­for­men anbie­ten, mit denen mei­ne Kun­den die Mög­lich­keit haben, ganz nach vor­ne zu kom­men. Auf dem Weg dort­hin unter­stüt­ze ich mei­ne Kun­den.

Gera­de in den Berei­chen SEO (Suchmaschinen­optimierung) und Web­design arbei­te ich mit zuver­läs­si­gen Part­nern zusam­men, die Exper­ten in ihrem jewei­li­gen Fach­ge­biet sind. Im Bereich Design und Gra­fik sind das Nina Mar­kert von ideo­form und Arthur Fuchs. Wenn es um Tex­te geht, unter­stützt mich Johan­na Trisch­ber­ger. Unse­re Koope­ra­ti­on ist erprobt. Wir sind gut auf­ein­an­der ein­ge­spielt und kön­nen so unse­re Kun­den rund­um opti­mal ver­sor­gen.

Zudem bin ich immer auf der Suche nach neu­en guten Part­nern.