Das rich­ti­ge SSL Zer­ti­fi­kat

Eini­ge Zer­ti­fi­zie­rungs­stel­len wett­ei­fern dar­um, dass Sie für Ihre Web­prä­zenz ein SSL Zer­ti­fi­kat kau­fen, um es Ihren Kun­den zu ermög­li­chen die Daten an Ihre Web­seite ver­schlüs­selt zu über­tra­gen. Die Prei­se die­ser Zer­ti­fi­ka­te könn­ten unter­schied­li­cher nicht sein, aber was genau ist denn der Unter­schied? Dar­um soll es in die­sem Blog Arti­kel gehen.

Drei Arten der SSL Zer­ti­fi­kat Vali­die­rung

Domain Vali­da­ti­on (DV)

Bei der Domain­va­li­die­rung wird eine der vier Kon­takt­per­so­nen der Domain benach­rich­tigt. Die­se muss bestä­ti­gen, dass das Zer­ti­fi­kat aus­ge­stellt wer­den darf.

  • Owner (Domain­in­ha­ber)
  • Tech-C (Tech­ni­scher Kon­takt)
  • Admin-C (Admi­nis­tra­ti­ver Kon­takt)
  • Zone-C (Zonen Kon­takt)

Die­se Zer­ti­fi­ka­te sind geeig­net für klei­ne Web­seiten, inter­ne Web­seiten, Foren und Mail­ser­ver.

Orga­ni­sa­ti­on Vali­da­ti­on (OV)

Bei der Vali­die­rung der Orga­ni­sa­ti­on wird zusätz­lich eine Iden­ti­täts­prü­fung vor­ge­nom­men. Zumeist wird ein Han­dels­re­gis­ter­aus­zug ange­for­dert, Bank­da­ten abge­gli­chen und tele­fo­nisch Kon­takt auf­ge­nom­men. Oft­mals grei­fen die Zer­ti­fi­zie­rungs­stel­len hier auf die Tele­fon­num­mer im Tele­fon­buch zurück.

Die­se Zer­ti­fi­ka­te sind geeig­net für Unter­neh­mens­web­sei­ten und Web­shops.

Exten­ded Vali­da­ti­on (EV)

Zusätz­lich zur Orga­ni­sa­ti­on Vali­da­ti­on wird über­prüft ob der Antrags­stel­ler des Zer­ti­fi­kats beim Unter­neh­men ange­stellt ist und die Bestel­lung vor­neh­men darf.

Im Brow­ser wird zudem eine grü­ne Adress­zei­le ange­zeigt, um dem Besucher zu zei­gen, dass die­se Web­seite abge­si­chert ist.

Die­se Zer­ti­fi­ka­te sind geeig­net für grö­ße­re Web­por­ta­le.

Die bes­se­re Ver­schlüs­se­lung

Egal für wel­ches SSL Zer­ti­fi­kat Sie sich ent­schei­den. Heut­zu­ta­ge wer­den so gut wie alle Zer­ti­fi­ka­te mit 256bit aus­ge­stellt. Die bes­se­re oder schlech­te­re Ver­schlüs­se­lung gibt es also nicht. Sie kau­fen das Ver­trau­en der User indem Sie Ihnen ein Schloss bzw. eine grü­ne Adress­leis­te zei­gen, wenn Ihre Web­seite besucht wird.

Ver­schlüs­selt wird immer auf die glei­che Art und Wei­se:

  1. Der Cli­ent schickt dem Ser­ver die ers­te Anfra­ge
  2. Der Ser­ver schickt dem Cli­ent das öffent­li­che SSL Zer­ti­fi­kat
  3. Der Cli­ent über­prüft die Ver­trau­ens­wür­dig­keit des SSL Zer­ti­fi­kats mit Hil­fe des öffent­li­chen Schlüs­sels der Zer­ti­fi­zie­rungs­stel­le
  4. Der Cli­ent ver­schlüs­selt mit dem öffent­li­chen SSL Zer­ti­fi­kat einen zufäl­li­gen Ses­si­onKey und schickt die­sen an den Ser­ver
  5. Der Ser­ver ent­packt den Ses­si­onKey mit dem pri­va­ten Schlüs­sel des SSL Zer­ti­fi­kats
  6. Mit dem Ses­si­onKey, der nun bei­den bekannt ist kön­nen ver­schlüs­sel­te Daten aus­ge­tauscht wer­den.

Schau­en Sie bei unse­ren güns­ti­gen SSL Zer­ti­fi­ka­ten vor­bei, um wei­te­re Infor­ma­tio­nen und Prei­se von sixhop.net zu fin­den.

Das rich­ti­ge SSL Zer­ti­fi­kat
5 (100%) 2 Bewertung[en]

Andreas Nitsche

Andreas Nitsche

Andreas Nitsche ist Gründer und Inhaber von sixhop.net, dem starken Partner für Hosting und Pflege von Webplattformen. Der leidenschaftliche Webservice-Spezialist und sein Team stehen für zuverlässigen Service in den Bereichen Webhosting, Webentwicklung, Weboptimierung sowie Datensicherheit.
Andreas Nitsche

Letz­te Arti­kel von Andreas Nitsche (Alle anzei­gen)

    Schreibe einen Kommentar